ECSIT 

 

ECSIT

Das Projekt ECSIT erforscht, inwieweit neuartige Inspektionstechnologien zu einer Erhöhung der Sicherheit von Containern führen können und inwieweit sich diese in ein ganzheitliches Konzept einbinden lassen. Weiterer Inhalt ist die Untersuchung der Auswirkungen einer möglichen Umsetzung des H.R.1 Gesetzes - 100%-Scanning unter Einbeziehung der Ergebnisse international bereits durchgeführter Projekte und Initiativen (z.B. SFI, Megaports) unter Berücksichtigung/ Herausstellung möglicher Beeinflussung der Abläufe in Container-Terminals. Für diesen Fall entwickelte Konzepte und Technologie-Demonstratoren sind auch für Sicherheitsszenarien mit anderen Anforderungen einsetzbar.

Die praktische Umsetzung/Implementierung der Anforderungen des H.R.1-Gesetzes ist nicht Ziel des Projekts.

Es werden folgende Aspekte in die Untersuchung einbezogen: Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten, Gesetzeslage (national und international), Abläufe und Prozesse, Kosten und Technologien.

Im Vorhaben werden, beispielhaft am Containerterminal Bremerhaven, Sicherheitsrisiken und Anforderungen der Endnutzer analysiert. Die Erforschung von Technologien zur Identifikation potentieller Gefahren und die Erarbeitung von schnellen, bildgebenden Verfahren zum Durchleuchten von Frachtcontainern stellen technische Herausforderungen des Vorhabens dar.

Testbed Containerterminal Bremerhaven (Quelle: bremenports GmbH & Co. KG)

Partner